„….Dem schleswig-holsteinischen Datenschutzbeauftragten, Thilo Weichert, missfällt die neue Funktion. Plötzlich werden „völlig unkalkulierbar Daten ausgewertet“, sagte er vergangene Woche. „Die Suchfunktion, die wir vom Internet kennen, wird jetzt in den Freundeskreis hineingezogen, mit der Folge, dass hochsensible Informationen auch Dritten zur Kenntnis gelangen.“ Das sei ein nicht akzeptabler Eingriff ins Datenschutzrecht, da Informationen, die möglicherweise nur für bestimmte Freunde gedacht waren, im Nachhinein wieder auffindbar würden. „Ich kann eigentlich nur den Ratschlag geben: Hände weg von Facebook.“…..“
Quelle: http://www.datenschutz.de/news/detail/?nid=5711

Hm, also ich finden, dass „hochsensible Informationen“ in einem Netzwerk in dem Informationen GETEILT werden nichts zu suchen haben.

„.. nur für bestimmte Freunde gedacht waren, im Nachhinein wieder auffindbar würden“

Ja, und zwar genau von den Freunden für die diese Information gedacht war.

Was ist eigentlich aus dem Meldegesetz geworden? Wo wir gerade bei „hochsensible Informationen“ sind!