Recruiting mit Google Ads

Internetmarketing Vertrieb Google Google Ads

Mehr als vierzig Prozent der Deutschen nutzen für ihre Jobsuche die Google Suchmaschine. Doch viele Arbeitgeber vernachlässigen diesen Recruiting-Kanal - gehören Sie nicht länger dazu!

Bewerber Job Google Ads

Eine Studie von Randstad Research hat 2019 ergeben, dass rund 40% in Deutschland weiterhin Google für die Suche nach offenen Stellen nutzen. Damit bleibt Google weiterhin eine wichtige Anlaufstelle bei der Jobsuche.

Arbeitgeber sollten sich dies zu Nutzen machen und von dieser kostengünstigen Werbemöglichkeit profitieren.

 

Nur die ersten zwei Suchergebnis-Seiten sind wirklich relevant

Sie kennen es sicherlich aus Ihrem eigenen Alltag: Sie geben einen Suchbegriff bei Google ein, schauen sich die erste Seite der Suchergebnisse an, klicken möglicherweise noch auf die zweite Seite, ändern dann jedoch ihren Suchbegriff – sofern nichts Passendes dabei war. Oder sie klicken den entsprechenden Link an, welcher Ihnen am relevantesten erscheint.

Ähnlich geht es anderen Suchenden. Die Wahrscheinlichkeit, dass Ihre Internetseite (bzw. ihr Stellenangebot) von Nutzern gefunden wird, sofern diese nicht in den vordersten Suchergebnissen präsent ist, ist bedeutend gering.

Nun haben Sie unterschiedliche Möglichkeiten, damit Ihnen genau das gelingt.

 

Anzeigen, Google Jobs und organische Suche

Die Suchergebnisse bei Google teilen sich in drei unterschiedliche Bereiche auf:

  • Anzeigen (Google Ads)
  • Stellenangebote (Google for Jobs)
  • Organische Suchergebnisse (SEO)

Die organischen Suchergebnisse lassen sich per Suchmaschinenoptimierung (SEO) generieren. Diese Methode ist zwar kostenlos, bedarf aber umfangreiche Vorkenntnisse. Sofern Sie nicht selbst über SEO-Wissen verfügen, benötigen Sie hierfür eine entsprechende Agentur.
Außerdem ist eine SEO-Optimierung meist zeitaufwändiger und besonders bei dringender Personalsuche nicht effektiv genug.

Seit Mai 2019 ist Google for Jobs in Deutschland aktiv. Mithilfe eines Algorithmus durchsucht Google alle relevanten Internetseiten nach Stellenanzeigen und listet diese entsprechend auf.
Damit dies jedoch möglich ist, müssen die Stellenanzeigen mit sogenannten „strukturierten Daten“ im Quellcode der Internetseite hinterlegt sein. Die Methode ist ebenfalls kostenlos, jedoch ohne Vorkenntnisse kaum umsetzbar.

Gerne unterstützen wir Sie jedoch bei der Umsetzung und bereiten Ihre Internetseite mit den benötigten strukturierten Daten auf. Sprechen Sie uns einfach darauf an.

Eine effektive und vor allem schnell umsetzbare Maßnahme sind Suchanzeigen über Google Ads zu schalten. Sie haben den Vorteil, dass Ihre Anzeigen noch vor den Google Jobs und den organischen Suchergebnissen platziert werden.
Sie haben außerdem die Möglichkeit Ihr Budget individuell festzulegen und Sie bezahlen nur dann, wenn Ihre Werbeanzeige tatsächlich geklickt wird – die reine Ausspielung kostet Sie nichts!

 

Displayanzeigen über Google Ads

Zusätzlich zu den Google Suchanzeigen können Ihre Stellenangebote in Form von Displaywerbung (Bannerwerbung) ausgespielt werden.

Der Vorteil dieser Werbemethode ist, dass Sie potenzielle Bewerber ansprechen können, bevor diese überhaupt aktiv nach einem neuen Job suchen. Ihre Anzeigen werden auf diversen Internetseiten angezeigt und sorgen so für eine hohe Aufmerksamkeit.

 

Egal für welche Werbemaßnahme Sie sich letzten Endes entscheiden, wir unterstützen Sie bei der Umsetzung. Kontaktieren Sie uns hierzu per E-Mail über info@werning.com oder telefonisch unter +49 5232 9804700. Wir freuen uns auf Sie.